Dienstag, 25. Juni 2019

Early Summer in Vienna - Teil 3 - Bloggertreffen - Ein "Wandertag" mit Kuchen, Blasen und peruanischer Küche


Fortsetzung von Early Summer in Vienna - Tag 1:

Nach dem Mittagssnack sind wir in mein nahes Refugium zurückgekehrt, wo wir Mädels uns für das Nachmittags- und Abendprogramm umgezogen haben. Wir wollten über den Naschmarkt zum Café "Vollpension", einer Empfehlung von Traude, und von dort dann weiter über das Belvedere zu unserem Abendlokal Lima56.

Was trägt Frau für so einen Ausflug mit Abendessen? Diese Frage stellten wir uns alle. Traude hatte den konkretesten Plan, denn sie hat von zuhause den neuen, grüngelben Seidenstufenrock mit einem lila Oberteil mitgenommen. Sehr weise hat sie dazu relativ flache Sandalen getragen. Chrissie hat sich nach einigen Überlegen letztendlich für einen süßen, dunkelblauen Jumpsuit entschieden und fragt us, ob sie die hohen oder die flachen Schuhe nehmen soll. Traude und ich raten zielstrebig zu den hohen, die sooooo schön zum Jumpsuit passen. Ein fataler Rat, wie sich später herausstellen sollte. Die beiden waren jedenfalls sehr fesch!

Ich schwankte zwischen meinem alten, gelben Fransenkleid (das ist hier sehen könnt) und meiner neuesten Errungenschaft, einem geblümten Shirtkleid, das laut Onlinehändler mit "einem schönen Knoten beim Dekolleté punktet" und dessen "knieumspielender Rockteil sanft die weibliche Figur umspielt". Na Bitte. Da ich letzteres ohnehin noch nie an hatte und vor allem, da es zu meinem wundervollen Geschenk von Chrissie, meiner neuen O Bag passte, war rasch auch mein Look klar. Die längere Strecke habe ich am ehesten meinen Wedges zugetraut und da eine echte Dame niemals ohne Strümpfe geht, habe ich natürlich meine hauchzarte Palmers 8 Den Sommerstrumpfhose angelassen ;-)

Schnell noch das Make-up ein wenig aufgefrischt, die Lippen nachgezogen, Ohrclips angesteckt, die Haare gebürstet und schon kann es los gehen. Erstes Ziel ist der etwas versteckte Alfred-Grünwald-Park beim Naschmarkt, wo wir ein paar Fotos im Grünen schießen. Traude macht gekonnt auch einige Pirouetten, um das Rockerl flattern zu lassen. Das muss ich auch probieren! Sie nimmt mich bei der Hand und wir tanzten ausgelassen im Park, während Edi uns dabei fotografiert. Die Passanten müssen uns für völlig verrückt gehalten haben, was uns aber in keinster Weise tangiert hat.

Nun ging es über den Naschmarkt in die Schleifmühlgasse zu einem entzückenden Lokal namens "Vollpension", in dem "Omas" mit viel Liebe köstliche Mehlspeisen backen und mit viel Herz servieren.

So gestärkt marschieren wir weiter bis zum Oberen Belvedere. Ich merke schon, das Chrissie immer langsamer wird. An der Kondition kann es nicht liegen, denke ich mir und richtig, es sind Ihre Füße, auf denen sie schon Blasen bekommen hat. Mit leicht schmerzverzerrten Gesicht schafft es aber auch die tapfere Chrissie in den Park des berühmten, von Lucas von Hildebrandt für Prinz Eugen von Savoyen erbauten Schlosses, wo wir Mädels noch ein Mal vor Edi´s Linse in barocker Kulisse posieren. 

Nun geht es zu unserem letzten Ziel, dem peruanischen Restaurant Lima56 auf der Favoritenstraße, in dem Traude und Edi  schon einmal von dem hervorragenden Essen begeistert waren. Auf halben Weg müssen wir nochmals einen kurzen Halt machen, da Chrissie jetzt gar nicht mehr gehen kann. Kurzentschlossen entledigt sie sich ihrer Foltergeräte und nimmt die letzten paar hundert Meter barfuß in Angriff. Ein wenig plagt mich das schlechte Gewissen, da ich ihr einerseits zu den hohen Hacken geraten und anderseits überhaupt einen so langen Weg mit ausgesucht hatte. Edi´s Smart-Watch spricht von 11,8 km ... da dürfte wohl auch die Anreise mitgerechnet gewesen sein. Aber auch der direkt Weg beträgt laut Dr. Google fast 4 km und wir sind sicher nicht den direktesten Weg gegangen.

Wie auch immer, wir haben noch genug Kräfte, um den Tisch zweimal zu wechseln. Im Garten ist eine geschlossene Gesellschaft, der erste Tisch im Hauptraum, zu dem uns der Padrone führt, gefällt Chrissie nicht so toll und so nehmen wir in einem lauschigen Gang Platz, bis ich entdecke, dass genau vis-á-vis die Toilette ist. Also wieder zurück. Die Kellner nehmen die weiblichen Extravaganzen mit Humor, sind ein ein bisschen lustig, charmant und ein klein wenig frech - und wir genießen das köstliche Essen nach dem langen Marsch.

Für die Rückfahrt spendiere ich uns ein Taxi, denn nicht nur Chrissie, sondern auch meine malträtierten kleinen Zehen wollten keinen Schritt mehr gehen. Traude und Edi packen in meinem Refugium noch ihre Sachen zusammen und wir verabschieden uns herzlich. Chrissie und ich verzichten zwar auf den eigentlich noch geplanten Barbesuch, defür verzwitschern wir auf der Dachterrasse gemütlich die Flasche Rosé-Sekt, die Chrissie mitgebracht hatte, und stoßen schon vorab auf meinen nahenden Geburtstag an.

Liebe Traude, es hat mich sooo gefreut, dass wir uns nach langer virtueller Freundschaft endlich persönlich kennen gelernt haben! Der Tag hat unheimlich Spaß gemacht und Du hast mich toll geschminkt!

Lieber Edi, Du bist wirklich ein Held, dass Du den ganzen Tag den "Weiberhaufen" ausgehalten und mit so viel Humor mitgemacht hast. Und natürlich auch so wunderschöne Fotos geschossen hast!

Liebe Chrissie, vielen, vielen Dank für Deine wundervolle Freundschaft und Deine viel zu großzügigen Geschenke! Wenn ich nicht sooo verliebt in die traumhafte O Bag wäre, hätte ich sie gar nicht angenommen. ;-)

Und Euch, liebe Leserinnen und Leser, danke ich für Eure Treue, die hoffentlich auch bis nach meinem wohlverdienten Urlaub hält, in den ich mich jetzt verabschiede ;-) Wenn Ihr die ganze Geschichte von Traude´s Sicht lesen wollt, schaut doch zu ihrem großartigen Blog: 

Nach ein paar hundert Meter habe ich noch gut lachen ;-) Noch dazu mit meiner wunderschönen neuen O Bag!
Ringel, Ringel Reiha
Die zwei Selfie-Queens Nadine und Chrissie am Naschmarkt
Vor dem Café "Vollpension"
Traude, wo greifst Du hin? Ich bleibe da damenhafter ...
Der Beweis: Auch Göttinnen konnten schon Selfies machen :-)
Drei Mäderl im Park ... Wien, Schlosspark des Oberen Belverdere´s 

Was gibt´s denn da zu lachen?

Auf der Dachterrasse haben wir den Abend beim einem Gläschen Rosésekt ausklingen lassen.
Kleid - Bodyflirt / Schuhe - Tom Tailor / Tasche - O Bag / Strumpfhose - Palmers





Dieser Beitrag enthält Werbung durch Links zu externen Seiten, durch Fotos, Orts-, Firmen-, Lokal- und Produktnennungen, die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt!

Kommentare:

  1. Wieder sehr schöne Eindrücke liebe Nadine. Märsche auf hohen Hacken sind ein Graus für die Füße. Ich hoffe, die Füße von Chrissie haben sich gut erholt.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sabine! Ja, Chrissie´s Füße haben sich wieder erholt. Wir fallen immer wieder auf die hohen Hacken rein. Zuerst spürt man sie nicht und nach einem Marsch dann die Zehen nicht ;-)

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  2. I really like the floral dress you're wearing. You look lovely! It's great you met up with Chrissie and Traude. It seems you girls had a great time together. Those photographs by the statue are adorable.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, dear Ivana! Yes, we girls had a really great time together. It was great to meet up with Chrissie, Traude and Edi. He was a real gentlemen.
      xxxxx Nadine

      Löschen
  3. Hallo ihr Lieben Bloggerinnen, liebste Nadine, süße Traude!
    Danke für diesen wundervollen Tag mit Euch! Es sind genau die Erinnerungen, die ein Lächeln ins Gsichterl zaubern und das Herzerl springen lassen.
    Und ja, meine Füßchen sind wieder vollkommen fit, musste ja schnell handeln damit ich am Novarock wieder fit für Meine mit Rosen bestickten Dr. martens Boots und den Hotpants bin ������ Und ja, auch das hab ich überlebt. Aber jetzt brauch ich in meinem Alter erstmal Erholungsurlaub ����
    Nadine du hast soooo zauberhaft ausgesehen in deinem Outfit und es war mir eine Ehre dieses und dank der wandelbaren obag hoffentlich noch viele weitere zu komplettieren!
    Ich hab dich unheimlich lieb, du bist einfach so ein wundervoller Mensch! Das wissen auch deine Freunde um dich herum ganz genau, sonst wäre dieses Treffen auch nicht so grandios gewesen. Bussele aus dem Burgenland, ein extra süßes an die süße Traude und ihren lieben Mann! Ich hoff wir sehen uns bald wieder! ��������������

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Chrissie, vielen, vielen Dank, Du Liebe! <3<3<3
      Du hast auch so toll in Deinem Jumpsuit ausgehen. Bei dem Foto vor der Sphinx siehst Du wirklich wie eine griechische Göttin aus ;-)
      Ich hatte ja echt schon Angst, dass ich Dir mit dem Marsch das Nova Rock versaue, daher freue ich mich umso mehr, dass Du dort eine so tolle Zeit hattest.

      Keine Angst, wir sehen uns bald wieder! Du weißt, dass wir noch unsere Dirndln ausführen müssen (ich zumindest ;-)) und außerdem brauche ich ein paar neue Outfits zur Obag :-) Also nach unser beider Erholungsurlaube machen wir wieder etwas!
      Ich hab Dir auch unheimlich lieb, wir hören uns eh noch später ;-) Dickes Busserl!

      Löschen
    2. Liebe Chrissie,
      Ich freu mich sehr, dass du beim Novarock wieder fuß-fit warst und die Doc-Martens anstandslos tragen konntest :-) Ich hoffe, du hast auch des Rest der Veranstaltung genossen und nicht nur "überlebt" ;-)
      Edi und ich hatten auch viel Spaß bei unserem Treffen und schicken dir niederösterreichische Busserl ins Burgenland!
      Alles Liebe von der süßen Traude und dem lieben Edi (grins & wink)

      Löschen
  4. Servus liebstige Nadine,
    ich mach's heute kurz - du hast es ja schon auf Facebook gelesen, dass mein Cousin gestorben ist (bei einem Autounfall), deshalb bin ich nicht so ganz bei der Sache. Aber ich habe dein Posting sehr gern gelesen und mich an deinen Schilderungen dieses schönen Tages gefreut. Und sehr gefreut habe ich mich auch über die lieben Zeilen oben von Chrissie :-) Ich meld mich dann nachher noch bei ihr!
    Ich werde den Link von deinem Posting in meinem Post nachtragen. Ursprünglich wollte ich gestern auf meiner Facebookseite wieder weitere Links zu meinem Blogbeitrag setzen, mit den Fotocollagen von dir, Chrissie und mir, aber dann kam mir die traurige Nachricht dazwischen und ich werde jetzt wohl ein paar Tage lang nichts Lustiges auf Facebook einstellen. Vielleicht mache ich es noch nachträglich....
    Ich schick dir auf jeden Fall ganz, ganz liebe Drückers und wünsch euch einen tollen und erholsamen Urlaub. Hab eine schöne Zeit und komm gesund zurück!
    Herzhaftest, die Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus liebe Traude,
      ich war selbst ganz geschockt, als ich die traurige Nachricht gelesen habe. Ich fühle mit Dir und Deiner Familie. Vielen Dank, dass Du mir trotzdem noch so liebe Zeilen hier hinterlässt.
      Ich schick Dir auch ganz feste Drücker und bin in Gedanken bei Dir in dieser schwierigen Zeit.
      Alles, alles Liebe,
      Nadine

      Löschen
    2. Liebe reisende Nadine,
      ich hoffe, du erlebst gerade einen wunderbaren Urlaub! Bei Edi und mir beginnt das Leben nach dem Schock wieder in "normalen" Spuren zu laufen. Ich habe jetzt auch ein neues Posting in die Welt gesetzt und werde auf Facebook sowohl für dieses Posting als auch für das vorvorige mit unserem Treffen "Werbung" machen. Für mich kannst du jedenfalls definitiv sprechen, wenn du sagst, dass wir an dem Tag viel Spaß hatten (aber ich hatte ja auch nichtmal Blasen an den Füßen, das erhöht den Spaßfaktor ;-))
      Ganz herzliche rostrosige Drückers,
      Traude
      https://rostrose.blogspot.com/2019/07/ruckblick-auf-den-juni-plus-taglilien.html

      Löschen
  5. Liebe Nadine,
    mehrere Kilometer in hohen Hacken - oje, kein Wunder, dass die arme Chrissie gelitten hat! Ich finde, es ist die Hölle, wenn man schon Blasen am Fuß hat und dann trotzdem noch gehen muss...
    Ich hoffe also, Ihr habt Euch von Eurem neuen Wien-Abenteuer erholt und dass Ihr trotz allem eine wunderbare Zeit und viel Spaß hattet, sieht man an den Fotos! Bei Traude hab ich bereits von Eurem Tag gelesen, die Fotos sind einfach großartig geworden.
    Alles Liebe und einen schönen Urlaub wünsche ich Dir, auf bald! Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maren,
      herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen! Es ist tatsächlich die Hölle mit Blasen trotzdem noch gehen zu müssen. Zum Glück hat sie sich wieder erholt. Ich glaube für alle sprechen zu können, dass wir trotzdem eine wunderbare Zeit und viel Spaß hatten.
      Ich wünsch Dir auch noch weitere schöne Tage in Südtirol!
      Auf bald, Nadine

      Löschen
  6. Habe alles begeistert gelesen, was für ein wunderschöner Post Nadine! Ihr seht so hübsch und glücklich aus auf den Fotos, es muss herrlich gewesen sein. :) Hoffe das es den Füßen von Chrissie mittlerweile wieder gut geht!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spät aber doch möchte ich mich für Deine lieben Zeilen bedanken! Chrissie´s geht es zum Glück schon lange wieder gut.

      Alles Liebe, Nadine <3

      Löschen
  7. Hallo Nadine, wünsche Dir einen schönen Urlaub- wir sind gerade zurück aus Norwegen und Hamburg.
    Ihr habt ein tolles Treffen gehabt -und sehr schön dokumentiert- da könnte ich fast ein wenig neidisch werden :-).
    Alles Liebe Gerda

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadine,
    du bist wieder aus dem Urlaub zurück, und der Alltag hat dich wieder. Aber deine Urlaubserinnerungen werden bleiben und natürlich auch die tollen Stunden davor mit der wundervollen Traude und der lieben Chrissie! Ich habe eure Erlebnisse mit viel Begeisterung gelesen. Drei Frauen amüsieren sich, was gibt es Schöneres! Und die Blasen an den Füßen sind bestimmt auch weg! Als auf neue Nadine-Tage!
    Sei lieb gegrüßt
    Felicitas

    AntwortenLöschen