Mittwoch, 3. Oktober 2018

Altweibersommer- Teil 5 - Am Red Carpet - Vienna Fashion Week


Am Donnerstag stand das nächste Highlight am Programm ... Nadinchen am Red Carpet der MQ Vienna Fashion Week, die im Museumsquartier (MQ) stattfand und heuer ihr 10-jähriges Jubileum gefeiert hat! Rund 10.000 Fashion-Fans besuchen jedes Jahr diesen Mode-Event, da darf ich natürlich auch nicht fehlen.

Ein glücklicher Zufall wollte es, dass meine September-Nadine-Tage mit der heurigen Fashion Week zusammen gefallen sind. Schnell reifte der Plan, diesen Event zu besuchen. Alleine hatte ich dazu aber keine Lust und außerdem wollte ich mir ein wenig Hilfe beim Styling und Make-Up holen. Da keine meiner Freundinnen Zeit hatte, habe ich bei einer großen, österreichischen Facebook-Beauty-Gruppe nach einer Begleiterin gesucht. Überraschend viele Damen haben sogar große Lust dazu bekundet, bei den meisten ist es aber am Termin gescheitert. Schließlich wollte ich bereits am Nachmittag, also zu normalen Arbeitszeiten, dort hin. Die beiden entzückende Studentinnen Mimi und Christina haben aber spontan zugesagt, sind pünklichst zu Mittag zu meinem Apartment gekommen und haben mir sogar eine Flasche Frizzante und Pralinen mitgebracht! Nach einer kurzen, herzlichen Begrüßung haben sie mich zu schminken begonnen. Ich bin mir ein wenig wie eine Barbie-Puppe vorgekommen, die von zwei Seiten von zwei hübschen Mädels verschönert wird ;-) Die beiden sind nicht nur unheimlich lieb, sondern auch sehr talentiert und so haben sie aus dem alten Tantchen etwas halbwegs ansehnliches gezaubert. Für den fashionablen Anlass habe ich mich für mein neues grünes Etuikleid und die Riemchenpumps entschieden, die aufmerksame Leserinnen bereits kennen. Meine beiden Schönheiten haben sich auch in Schale geworfen und sind in chicen, schwarzen Kleidern erschienen.

Ehe wir uns auf den Weg machen, haben wir den Frizzante geöffnet und noch ein wenig geplaudert. Dann wollten wir uns vor dem Fashion-Abenteuer stärken und haben bei Neni am Naschmarkt ein leichtes Mittagessen zu uns genommen. Bevor wir uns auf dem Weg zum Museumsquartier machen, gehe ich sicherheitshalber noch für kleine Mädchen. Die Restrooms bei Neni befinden sich originellerweise im ersten Stock. Es gibt ein zum Gastraum offenes Waschbecken, dass von einem Herrn okkupiert ist und links und rechts davon je eine Türe ohne erkennbare Geschlechterzeichen. Dankenswerterweise erkennt eine freundliche Dame meine Ratlosigkeit und deutet mir zur linken Türe, die sich tatsächlich als die Damentoilette herausstellt. Diesen Test habe ich also bestanden ;-)

Um unsere Füße zu schonen, habe ich uns eine Taxifahrt zum MQ spendiert. Vor den heiligen Hallen sind schon große Zelte aufgestellt. Wir kaufen die Karten und da noch rund eine Stunde bis zur ersten Show Zeit ist, schlendern wir durch die Ausstellungsräume, in denen innovative Fashion Labels ihre neuesten Kreationen präsentieren. Bevor wir zur ersten Show gehen, machen wir natürlich noch ein paar Fotos. Wir sind nicht die einzigen, die sich am Red Carpet dem Blitzlichtgewitter stellen :-)

Nach dem Einlass zum Fashionzelt sucht man sich einen Platz auf einem der beiden Seiten des Runways, wie der Laufsteg heutzutage auf Neudeutsch heißt. In der ersten Show zeigt die rumänische Designerin Irina Schrotter eine jugendliche, tragbare Mode. Sehr angenehm sind die bereitgelegten Fächer, mit denen wir uns kühle Luft zuwedeln können. Die einzelnen Shows dauern jeweils etwa 20 Minuten, danach verlässt man das Fashionzelt und kann sich bis zu nächsten vollen Stunde laben und die Show besprechen. Zwischen den einzelnen Fashion Shows setzen uns meistens in den belebten Hof des Museumsquartiers und genießen die warmen Sonnenstrahlen. In der zweiten Show führt Elisa Malec mit schimmernden Roben in eine Welt voller Glanz (@fashionweek). Sehr gut hat uns die dritte Show des jungen österreichischen Modelabels Lyvem The Label gefallen, das Ready-to-wear-Fashion sehr cool präsentierte. Gina Drewes hat uns mit zum Teil verspielten, zum Teil klaren Silhouetten beeindruckt und Lila hat vor allem mit bunten Kleidern mit schrägen Mustern überzeugt. Den Abschluss bildete Bangkok Fashion, 4 thailändische Designer (Issi, Nicha, Iconic und Sculpture by Curated), die junge Mode mit asiatischen Einflüssen zeigten. Wir haben also keine der 6 Shows dieses Tages ausgelassen, die vor allem am Abend sehr gut besucht waren, und sind von 15h bis 22h in die durchaus faszinierende Welt der Designer, Szene-BloggerInnen und Fashion-Fans eingetaucht. Es war auch spannend, so manch aufsehenerregend gekleidete Besucherin zu bewundern. Überhaupt haben wir viel Spaß gehabt. Nach der letzten Show waren wir aber alle schon etwas erschöpft und so haben wir uns mit dem Vorsatz, uns bald wieder zu treffen, verabschiedet und ich bin mit dem Taxi wieder zu meinem Quartier gefahren.

Liebe Mimi, liebe Christina! Vielen Dank, dass Ihr mich begleitet und für diesen Event präsentabel gemacht habt! Es war unheimlich nett mit Euch beiden und ich habe den Tag auf der Fashion Week mich Euch sehr cool gefunden!

Und zum Abschluss, liebe Besucherinnen und Besucher, beim nächsten Mal zeige ich Euch endlich die Fotos vom Fotoshooting!

Selfie mit meinen beiden hübschen Begleiterinnen Christina (links) und Mimi (rechts) am Naschmarkt
Noch schnell eine Stärkung bei Neni am Naschmarkt



Wir drei Fashionistas vor dem Fashionzelt
Nadine vor dem Eingang - standesgemäß mit rotem Teppich!
Vor dem Einlass zu den Shows war im Vorzelt immer eine Menge los
Wir 3 Grazien bei der Show! Sehr praktisch: der Fächer als manuelle Air-Condition
Ein kleines Potpourrie vom Runway
Zwischen den Shows auf einer Parkbank ein wenig Sonne tanken  

Kleid - Kiomi / Schuhe - Anna Field / Strumpfhose - Falke / Tasche - Bon Prix

[Dieser Beitrag enthält Werbung durch Links zu externen Seiten, durch Fotos, Orts-, Firmen-,
Lokal- und Produktnennungen, die ohne Sponsoring, ohne Auftrag, und ohne Bezahlung erfolgt.] 

Kommentare:

  1. Beneidenswert, liebe Nadine....das wäre auch mal schön, aber Wien ist doch etwas weit, immer wieder denke ich dran aber dann kann ich mich doch nicht aufraffen. Auf jeden Fall- super Outfit und nette Begleitung.
    Alles Liebe Gerda,
    P.S. ich habe den Red Carpet bei mir verlinkt - ich hoffe das passt für Dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Gerda! Und die Begleitung war wirklich supernett ;-) Danke fürs Verlinken, das passt natürlich für mich!
      Alles Liebe, Nadine

      Löschen
  2. Huhu Nadinchen, Du siehst toll aus auf dem roten Teppich. Das war bestimmt ein super Erlebnis mit einer netten Begleitung.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabine, vielen Dank! Es war in der Tat ein super Erlebnis mit einer supernetten Begleitung!

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  3. Liebe wunderbare Nadine,
    ich bin begeistert, was du inzwischen alles wagst! Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich getraut hätte, mich von Mädchen, die ich nur aus FB kenne, stylen zu lassen! Aber die beiden haben ihre Sache wirklich supergut gemacht und ihr drei seht aus wie drei Freundinnen (oder vielleicht auch wie schöne Mama und ihre schönen Töchter). Mich wundert es kein bisserl, dass du die Probe aufs Exempel (Damen-WC) geschafft hast. Das grüne Etuikleid steht dir auch wirklich hervorragend. Toll, dass ihr auch Spaß an den Präsentationen der Fashionweek selbst hattet!!! Dein Nadine-Abenteuer hat sich voll gelohnt! Und jetzt warte ich schon sehr gespannt auf deine Bilder vom Fotoshooting! :-)))
    Liebe Grüße und Drücker, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/10/mach-mal-blau.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Traude,
      herzlichsten Dank für Deine lieben Zeilen! Oja, schön langsam werde ich ein wenig übermütig. Aber man muss die Feste feiern, wie sie fallen ;-) Den "Auftritt" bei der Fashion Week habe ich ganz entspannt genossen, schließlich war ich dort nicht der einzige Paradiesvogel.
      Mit den beiden jungen Damen hatte ich schon zwei Wochen davor regen Kontakt und so haben wir schon ein wenig Vertrauen aufbauen können. Ich muss sagen, dass ich auch sie für Ihren Mut bewundert habe. Es hat sich jedenfalls für uns alle drei ausgezahlt.
      Hihihi ... die schöne Mama mit ihren schönen Töchtern ... eher die alte Tante mit ihren schönen Nichten ... Lach!
      Es war wirklich ein unheimlich toller Tag, wie überhaupt es eine Woche voller Highlights war. Nun habe ich die Spannung mit dem Fotoshooting schon auf die Spitze getrieben. In ein paar Tagen ist es aber wirklich so weit. Ich hoffe, ich habe die Erwartungen nicht zu hoch getrieben, aber ich bin immer noch ganz überwältigt von dem Ergebnis.

      Auch von mir ganz liebe Grüße und Drücker,
      Nadine

      Löschen
  4. Wow!!! Was für ein tolles Erlebnis, liebe Nadine.

    Da kann ich dich nur beneiden und hier sieht man mal wieder, was man so alles mehr in einer Großstadt unternehmen kann...

    Mensch, ich LIEBE dein erstes Bild auf dem roten Teppich - du bist echt ein Star!!!
    Du schaut dich bei Facebook um, hmmm? Ich meide diese Plattform komplett, aber dir hat sie anscheinend geholfen. Und deine beiden Begleiterinnen sind ja 2 super süßes Mädels...Da seit ihr doch sicher als Mama-Tochter-Clique angesehen wurden, oder...;-)

    Habe ich es überlesen? Wie hast du deine beiden Begleiterinnen in Kenntnis gesetzt, daß du eine Transe bist? Den ersten Kontakt bei neuen Leuten herzustellen ist ja nicht ganz "ohne". Vielleicht kannst du dazu noch ein paar Zeilen schreiben.

    LG
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jennifer!

      Herzlichen Dank für Deinen tollen Kommentar! Oja, die Großstadt hat durchaus einiges zu bieten, speziell für Paradiesvögel wie uns ;-) Am roten Teppich und überhaupt unter all den schicken Leuten dort kommen schon ein wenig Star-Allüren auf ;-)

      Anfangs war ich bei Facebook auch sehr skeptisch und es ist ja auch eine recht fragwürdige Plattform. Mittlerweile habe ich aber trotzdem schon ein paar nette Bekanntschaften machen können und speziell mit meinen beiden süßen Begleiterinnen ein Riesenglück gehabt. Ob ich als Mama angesehen werde, wage ich zu bezweifeln :-)))

      Natürlich habe ich schon bei meiner Suche klar gemacht, dass ich eine Crossdresserin bin. Das hat weder meine beiden Mädels noch die anderen Damen, die ihr Interesse bekundeten, gestört. Ganz im Gegenteil haben sie gerade das spannend gefunden ;-)

      Liebe Grüße,
      Nadine

      Löschen
    2. "Ob ich als Mama angesehen werde, wage ich zu bezweifeln :-)))" - ok, dann große Schwester...;-)

      "Natürlich habe ich schon bei meiner Suche klar gemacht, dass ich eine Crossdresserin bin. Das hat weder meine beiden Mädels noch die anderen Damen, die ihr Interesse bekundeten, gestört. Ganz im Gegenteil haben sie gerade das spannend gefunden ;-) " - super interessant!!! Ich finde es ja immer toll, wenn Menschen so aufgeschlossen für uns Transen, ähhh Damen (!!!), sind. Vor allem in diesem (jungen) Alter ist dies nicht selbstverständlich.

      LG
      Jennifer

      Löschen
    3. Oder eher als Tante ... ggg ...
      Oja, ich finde es auch toll, dass mittlerweile so viele Menschen so aufgeschlossen sind!
      LG Nadine

      Löschen
  5. So exciting that you have attended a fashion week. The designs look great, it must have been fun to see the show. I love the outfit you wore for this red carpet event. That olive dress is very elegant and timeless, simply perfect for this kind of occasion. Lovely heels and necklace as well. Wonderful fashion week styling!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much for your wonderful words, dear Ivana! It was very exciting and it was a lot of fun to see the show.
      I am very happy that you liked my outfit. For a long time I thought about which dress to wear :-))
      xxxxx Nadine

      Löschen
  6. Liebe Nadine,
    bei einem Etuikleid denke ich immer an Audrey Hepburn und das Frühstück bei Tiffany. Ihr Kleid ist eng geschnitten und ist nicht jedermanns Sache. Deins ist weiter und wirkt viel bequemer und dürfte dich beim Laufen nicht in deinen Bewegungen einschränken.
    Toll siehst du aus, super die Farbe des Kleids , und die Riemchenpumps passen prima dazu.
    Welchen Spaß müsst ihr beim Schminken gehabt haben, es ist nebenbei phantastisch gelungen. Die roten Lippen leuchten so schön.
    Die Show hätte ich auch gern erlebt. Sie hat dir bestimmt viele Anregungen gegeben.
    Liebste Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,
      auch mein erster Gedanke bei einem Etuikleid ist immer bei Audrey Hepburn. Ich finde, sie hat damit unheimlich süß und chic ausgesehen.
      Mein Kleid hat mich beim Laufen gar nicht eingeschränkt. Es freut mich sehr, dass Dir der Look gefallen hat. Es hat wirklich viel Spaß gemacht, von den beiden Süßen so toll geschminkt zu werden und natürlich haben die Shows mir einige Anregungen gegeben. Es war eine großartige Erfahrung.
      Liebste Grüße, Nadine

      Löschen
  7. Nadine, ich finde dein Kleid extrem chic! Die Fotos sind schön geworden, bin begeistert. Was für ein Glück das du Mimi und Christina an deiner Seite hattest, die beiden sind großartig. :)

    Viele liebe Grüße zu dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Andrea! Mimi und Christina sind wirklich großartig! Ich hatte Riesenglück, die beiden kennen zu lernen und mit ihnen diesen tollen Tag verbringen zu dürfen.
      Viele liebe Grüße auch von mir! Nadine <3

      Löschen
  8. Vielen Dank für diese tollen Bilder! Ihr 3 seht richtig gut aus :) Schön, dass ihr da ward!
    Da wäre man am liebsten auch mit dabei!
    Tolles Event, klingt nach ganz viel Spaß und das war sicherlich alles sehr sehr aufregend! Ein unvergessliches Erlebnis!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar, liebe Claudia! Das Event war wirklich toll und es war großartig, mit zwei so lieben Begleiterinnen dabei gewesen zu sein. Wir hatten eine Menge Spaß ;-)
      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen
  9. Wow, das war ja ein wundebares Erlebnis für Dich, das freut mich wirklich. Vielleicht kann ich das ja auch einmal machen. Und Deine Begleiterinnen sehen ja auch sehr nett aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Marie-Christine! Es war wirklich ein unvergessliches Erlebnis und meine Begleiterinnen waren supernett!

      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen