Mittwoch, 16. März 2011

Ein sonniger Tag



Endlich Frühling! Bei so einem Wetter muss auch Nadine wieder hinaus und so war ich gestern auf der Hütteldorferstraße unterwegs. Da V. leider krank war, hat mich diesmal S. begleitet, der weibliche Teil eines befreundeten Paares. Ich habe mich bei ihnen umgezogen (sie haben eine Art Kellerlokal im 14.Bez.): wieder der graue Bleistiftrock, der lila Pulli, hautfarbene Strumpfhose und dazu schwarze Pumps. Darüber der neue Trenchcoat von H & M. Nachdem wir ein paar Schritte unterwegs waren, merke ich, dass mir die Pumps, die ich bisher immer nur zuhause getragen hatte, zu groß sind und ich dauernd herausrutsche. Deswegen haben die sich so bequem angefühlt! So war an kein weitergehen zu denken, also sind wir wieder zurück und haben die Pumps mit Küchenrolle ausgestopft. Es hat funktioniert! Die Zehen waren jetzt zwar etwas zusammengequetscht, dafür gab es kein Herausrutschen mehr. So sind wir auf die Hütteldorferstraße gegangen und waren beim Kik, Takko und in einer chinesischen Boutique bummeln. Wir haben aber nichts gefunden, was meine liebe S. sehr bedauert hat :) Schlussendlich haben wir noch in einer Bäckerei eingekauft und sind wieder zurück. Irgendwie war ich ziemlich nervös, dabei hat es weder auf der Straße, noch in den Geschäften Reaktionen von den Passanten gegeben.

Wie gefällt Euch meine neue Jacke?

Kommentare:

  1. Hallo Nadine,

    der Trenchcoat sieht ja mal ganz schick aus! Darunter blitzt noch ein wenig der Rock hervor, auch ganz schick. Die Variante die du trägst finde ich besser, als wenn der Trenchcoat länger wäre und vielleicht bis zu den Knien reichen würde.

    Komisch finde ich, daß dir unterwegs die Schuhe nicht mehr gepaßt haben - das ist bei einem Spaziergang leider sehr unpassend. Die Küchenrolle als Hilfe zu nehmen ist natürlich eine clevere Idee.

    Das scheint ja mal ein Einkaufsbummel gewesen zu sein, bei dem du kein Geld ausgegeben hast, oder?

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jennifer,

    danke für den lieben Kommentar. Der Trenchcoat ist ein Lieblingsstück von mir, und Du wirst ihn noch bei einigen Posts entdecken. Ich finde auch, dass er die richtige Länge hat.

    Das Problem mit den rutschenden Schuhen war mir damals auch neu, weil sie zuhause gepasst hatten. Mittlerweile kaufe ich Pumps um eine Nummer kleiner, dann sind sie zwar nicht mehr so bequem, rutschen dafür aber auch nicht.

    Der Einkaufsbummel war billig, ich habe nichts passendes gefunden und damit auch kein Geld ausgegeben :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen