Freitag, 26. April 2013

Endlich Frühling!

25. April 2013: Das herrliche Wetter heute muss man einfach für einen Stadtbummel nutzen. Um 11h sollte ich bei Simone sein, die im ersten Bezirk eine Boutique namens La Musery für Crossdresser und den Verein Genda betreibt. Ich läute um 5 Minuten zu früh, aber die unheimlich sympathische Tirolerin empfängt mich schnell. Wir plaudern ein wenig bei Kaffee und Mineral, bevor mich Simone fachkundig und dem Anlass entsprechend dezent schminkt. Natürlich habe ich wieder eine riesige Tasche mit viel zu viel Klamotten mitgenommen und so probiere ich ein Stück nach dem andern, um das richtige Outfit für den Stadtbummel zu finden. Nach gefühlten 20 Proben haben wir uns auf ein blaues geblümtes Kleid geeinigt, zu dem mir Simone einen braunen Blazer und eine dazu passende Tasche leiht. Nun kann es also losgehen. Wir schlendern von der Volksgartenstraße durch das belebte Museumsquartier in die noch belebtere Mariahilferstraße. Dort schauen wir kurz ins Forever 21, stellen fest, dass man doch nicht forever 21 bleibt, bummeln dann durch den H & M, wo ich mir fast  einen BH gekauft hätte, dann noch kurz zu Zara und dann zeigt mir Simone noch eine interessante, etwas flippigere Boutique. Nun schlendern wir durch den 6. Bezirk und Simone macht ein paar Fotos von mir. Vorbei am Esterhazypark mit dem Haus des Meeres geht es dann zur Wienzeile, wo wir uns im Cafe Savoy ein wenig abkühlen und mit einem Toast stärken. Meine von den engen Pumps etwas malträtierten Füße danken auch für die Pause …. Danach geht es über die Rahlgasse, wo wir ein paar Fotos auf der Stiege zur Mariahilferstraße machen, und vor dem MQ vorbei, zurück in die Volksgartenstraße. Im Grete-Rehor-Park schießt Simone noch ein paar Fotos von mir, ehe wir wieder ins La Musery gehen. Hier darf ich nochmals vor der Kamera posieren, bevor es Zeit wird, mich wieder zurückzuverwandeln. Dank der lieben Art von Simone war ich fast gar nicht nervös und habe den Stadtbummel richtig genießen können. Reaktionen sind mir keine aufgefallen, wobei ich darauf auch gar mehr nicht geachtet hatte. Ein wunderbarer Ausflug ist leider wieder zu Ende, vielen vielen Dank, liebe Simone, Du bist ein Schatz!

Kommentare:

  1. Das Kleid finde ich sehr sehr schön :)

    Liebste Grüße,
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Svetlana!

      Liebste Grüße
      Nadine

      Löschen
  2. Hallo Nadine,

    Ich habe gerade erneut deinen Bericht mit viel Interesse gelesen. Wenn du natürlich die Möglichkeit einer CD-freundlichen Boutique und einer netten Betreiberin hast, dann MUß man dies als Teilzeitfrau auch nutzen. Und was dabei als Ergebnis herauskam, verraten mir deine Bilder. Darauf strahlst du ja nicht ohne Grund so schelmisch...;-)

    Ich denke, daß du keine Reaktion (auf dich) "verspürt" hast liegt einfach daran, daß man als Crossdresser als Paar oder in einer Gruppe viel weniger auffällt. Auf der anderen Seite gibt es auch keinen Grund, dich als Außenstehender irgendwie anzugaffen. Dein Outfit ist grundsolide und sehr weiblich aufeinander abgestimmt. Kleid, Blazer und Schuhe sind typisch feminin und geben ein sehr schöne frauliches Gesamtbild von dir ab.

    Woran lag´s, daß du den BH bei H&M dann doch nicht genommen hast?

    Toll finde ich dein letztens Bild: du hast ein schönes Lächeln. Das würde ich sicherlich auch haben, wenn ich von so tollen Schuhen umgeben wäre...Hast du von denen welche probiert?

    Mir würden die grauen Riemchen-Pumps (rechts neben deinem Kopf) vom Bild her gefallen.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jennifer,

    vielen Dank für Deine netten Worte ... oja, das war auch wieder ein Tag zum Strahlen ... ich denke auch, dass es ein recht nettes, feminines Outfit war und gerade deshalb eher auffällt. Wie vielen Frauen laufen noch in so einem weiblichen Kleid herum?
    Warum ich den BH nicht genommen habe, weiß ich nicht mehr. Wahrscheinlich hat er mir nicht gut genug gefallen.
    Das letzte Bild gehört auch zu meinen Favoriten. Von den Schuhen habe ich keine probiert. Jetzt wo Du es sagst, fallen mir auch die sexy Riemchen-Pumps auf ...

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadine,

    das Outfit stimmt, ebenso das Make Up, Du siehst schick aus, und es freut mich, dass Du einen schönen Tag als Frau verbringen konntest. Auf den oberen Bildern scheinst Du keine Strumpfhosen zu tragen oder wirklich nur hauch-hauch dünne...
    Es stimmt, viele Frauen laufen nicht mehr in so einem Kleid herum, weil es nicht so praktisch wie ein Rock oder eine Hose ist. Schade, ein Stück Weiblichkeit geht damit verloren. Dabei haben Kleider, besonders körperbetonte, ein so schönes Tragegefühl!
    Dass Du ▫️Den BH nicht auf die Schnelle gekauft hast, war vernünftig. Ein BH muss passen, Du darfst ihn gar nicht spüren, dann ist er richtig, und die Suche nach einem solchen braucht Zeit und Geduld. Wusstest Du eigentlich, dass angeblich 80% der Frauen nicht die richtigen BHs tragen?
    Toll finde ich,dass Du durch die Straßen schlenderst und gar nicht mehr auf die Reaktionen der Passanten achtest. Das Frausein ist ein ganz natürlicher Teil von Dir geworden.
    Mir gefällt, wie auch Jennifer, das letzte Bild besonders. Herrlich entspannt bist Du, toll. Die Riemchen-Heels können einem gefallen, aber es stehen auch noch andere schöne Paare herum.

    Sei lieb gegrüßt von

    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,

      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Ich freue mich riesig, dass Du Dir so viel Zeit für meinen Blog nimmst und Dir die Posts so genau ansiehst und kommentierst!

      Das war ein ganz toller Tag, vor allem weil es für mich so entspannt abgelaufen ist. Ich trage übrigens eine Strumpfhose, aber wie Du richtig vermutest, eine relativ dünne in Nude (wenn ich mich richtig erinnere 15 Den).

      Ich gebe Dir völlig recht. Kleider haben ein so schönes Tragegefühl und daher finde ich sie auch gar nicht so unpraktisch. Ein Kleid ist schnell übergestreift und frau ist damit gleich einmal hübsch - und vor allem feminin ;-) - angezogen.

      Dass 80 % der Frauen nicht den richtigen tragen, habe ich auch schon öfters gelesen. Mittlerweile habe ich auch schon einige Erfahrung im Tragen von BH´s und schätze es auch, wenn man ihn (fast) gar nicht spürt. Mein Lieblings-BH ist übrigens von Palmers, der hat ein wunderbares Tragegefühl.

      Mit jedem Ausflug ist natürlich mein Selbstbewusstsein gestiegen und ich denke auch, dass dabei mein Auftreten und meine Bewegungen als Frau natürlicher geworden sind. Ich glaube auch, dass diese Entwicklung auch auf dem Blog erkennbar ist.
      Das letzte Bild ist übrigens auch mein Lieblingsbild von diesem Post ;-))

      Darf ich Dich, liebe Felicitas, fragen, wer Du bist (Bio-Frau oder auch transgender?) und aus welcher Gegend Du kommst? Es würde mich sehr freuen, ein klein wenig von Dir zu erfahren. Du kannst mir aber auch gerne ein kurzes Mail schicken, wenn Du das nicht öffentlich schreiben willst.

      Sei mir auch ganz lieb gegrüßt,
      Nadine

      Löschen